CORONA FINISH
english version
 
 

Das Filzen ist eine sehr spezifische Eigenschaft der Wolle. Diese ist positiv zum Beispiel für die Herstellung von Filzpantoffeln oder Filztücher für Billardtische. Sie ist negativ, wenn es sich um Bekleidungstextilien handelt, die gewaschen werden müssen.

Filzfreiheit ist eine Eigenschaft von Wolle, die zur Ausrüstung von Wollfasern gehört. Diese Ausrüstung verhindert, dass Textilien aus Wolle beim Waschen eingehen, sich verformen oder verfilzen.

Filzen der Wolle

Wolle Mikroskop

Filzen tritt bei mechanischer Beanspruchung des Fasermaterials in Wasser auf.

Obwohl für die Herstellung von Filzen oder Geweben mit spezieller Oberfläche durch­aus erwünscht, stellt das bei unsachgemäßer Wäsche auftretende irreversible Verfilzen eines der Hauptprobleme beim Gebrauch von Wolltextilien dar.

Ursache dafür ist die gerichtete Anordnung der Schuppen (von der Wurzel zur Spitze) in der Wollfaseroberfläche, die unterschiedliche Reibungskoeffizienten in und gegen die Richtung der Schuppen bewirkt.

 

Filzentstehung

Beim Bewegen im feuchten Medium (Waschen) bewirkt dies eine einseitige (in Richtung der Faserwurzel auftretende) Faserwanderung, die zu einer Materialverdichtung, dem Filzen führt.